Aktionstage „Seelische Gesundheit“

 10.10. – 13-10. im Landkreis DillingenAktionstage-Seelische-Gesundheit

Im Mittelpunkt der diesjährigen Tage der seelischen Gesundheit im Landkreis Dillingen steht das Thema „Empowerment oder die Kunst zu handeln“.
Hierbei geht es um die grundsätzliche Förderung der Selbstbefähigung (engl. Empowerment). Eine wichtige Voraussetzung hierbei ist, dass die Betroffenen bereit sind, selbst aktiv handeln zu wollen und Eigenverantwortung zu übernehmen. Sowohl Professionelle wie Psychiatrieerfahrene können solche Prozesse anregen, begleiten und fördern.
Vom 10.10. – 13.10. können  im Schloss Höchstädt in einer sehenswerten Ausstellung Bilder von Besuchern der Tagesstätte für seelische Gesundheit und  der Malgruppe der Elisabethenstiftung vormittags und Donnerstag nachmittags besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.
Die Aktionstage beginnen mit der feierlichen Eröffnung der Kunstausstellung im Glashaus des Schlosses Höchstädt. Begrüßt werden die Anwesenden von MdL Winter und FA Albert Pröller (Vorsitzender des gemeindepsychiatrischen Steuerungsverbundes – GPSV-Dillingen). Ab 19:30 Uhr hält Gerd Schulze (Coach für seelische Gesundheit) einen Vortrag zum Thema „Empowerment“. Der Eintritt ist frei.
Am Dienstag und Mittwoch,  den 11. und 12. Oktober zeigt das Kino Dillingen mit freundlicher Unterstützung der Familie Mayr um 20:00 Uhr den Film „4 Könige“ (Regie: Theresa von Eltz, weitere Infos unter www.4koenige-derfilm.de) Eintritt 5,- €. Nach Filmende stehen ein Facharzt und ein Mitglied der SHG TRANSMITTER zur Diskussion zur Verfügung
Zum Abschluss der Informationstage findet am Donnerstag, den 13. Oktober um 19:00 Uhr in der Chili-Kulturkneipe ein Trialog zum Thema „Empowerment oder die Kunst zu handeln“ statt. Der Referent ist Prof. Dr. med. Nicolas Rüsch, Professor für Public Mental
Health, Oberarzt am BKH Günzburg. Anschließend können Psychiatrieerfahrene, Angehörige und in der Psychiatrie Tätige, sowie interessierte Besucher das Thema aufgreifen und untereinander diskutieren.
Moderiert wird der Trialog von Frau Ulrike Wenger Ärztin i.R. von der Selbsthilfegruppe TRANSMITTER.
Der Eintritt zum Trialog ist frei. Im Anschluss findet im Chili eine kleine Abschlussfeier statt,  in der in kleiner Runde weiterdiskutiert werden kann. Die Mitglieder der Selbsthilfegruppe stehen für weitere Fragen zur Verfügung.
Die Aktionstage werden vom gemeindepsychiatrischen Steuerungsverbund Dillingen organisiert.