Bauarbeiten zur Erweiterung des Landratsamtes in DLG haben begonnen

Baumassnahme-Landratsamt

Die Bauarbeiten zur Erweiterung des Landratsamtes laufen auf Hochtouren. Davon überzeugten sich die Mitglieder des Kreisausschusses gemeinsam mit Architekt und Fachplanern anlässlich ihrer jüngsten Sitzung

 

Die Sitzung des Kreisausschusses nutzte Landrat Leo Schrell, um sich gemeinsam mit den Mitgliedern des Gremiums und den Architekten und Fachplanern vom Stand der Bauarbeiten zur Erweiterung des Landratsamtes in Dillingen zu überzeugen, die seit wenigen Tagen auf Hochtouren laufen.
Rund 5,48 Mio. Euro umfasst das dafür vom Kreisausschuss freigegebene Kostenbudget, das nach den erfolgten Ausschreibungen bislang um rund 270.000 Euro unterschritten werden kann. „Wir sind sowohl im Zeitplan als auch im Kostenrahmen“, freute sich Schrell über die Ausschreibungsergebnisse.
Das Konzept der Erweiterung sieht vor, unmittelbar an das Hauptgebäude ein 5-stöckiges Bürogebäude plus Kellergeschoss anzubauen. Dadurch entsteht eine zusätzliche Nutzfläche von rund 1.200 m² für rund 50 Büros sowie zehn Besprechungs- und Aufenthaltsräume.
Das Gebäude soll im Oktober 2018 fertiggestellt und dann zunächst während der energetischen Sanierung des Hauptgebäudes für Interimszwecke genutzt werden, bevor dort ausgelagerte Fachbereiche wie das Jugend- und Gesundheitsamt untergebracht werden.
Landrat Leo Schrell betonte bei der Vorstellung des Bauzeitenplans und des Nutzungskonzeptes, dass bei der Planung vor allem auch auf die Energetik des Gebäudes geachtet worden sei. So erhält das Gebäude eine 24 cm umfassende Außendämmung mit vorgehängter, hinterlüfteter Fassade. Außerdem wird eine dezentrale Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung eingebaut. Eine sogenannte Betonkerntemperierung der Decken soll insbesondere in den Sommermonaten für Kühlung in den Büros sorgen. „Damit erreichen wir insgesamt einen KfW-55-Standart“, erläuterte Schrell.