In Dillingen läuft’s

3. Inklusionslauf in der Innenstadt rückt näher

Bona-Inklusionslauf-Archivbild-2015-1

 

Beim 2. Bona-Inklusionslauf vergangenes Jahr waren nahezu 400 Teilnehmer am Start.  Foto: Rainer Gratzl

Nachdem in Dillingens Innenstadt in den zurückliegenden Monaten kräftig gefeiert wurde, geht es am nächsten Sonntag sportlich zu. Am 16. Oktober findet zum dritten Mal der Bona-Inklusionslauf statt, der vom St.-Bonaventura-Gymnasium in Kooperation mit dem TV Dillingen als Veranstalter und der Stadt Dillingen auf die Beine gestellt wird.
Initiiert wurde der Lauf vor drei Jahren im Rahmen eines P-Seminars. Die Schüler hatten es sich zum Ziel gesetzt, dass Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam in Dillingen laufen; ganz im Sinne gelebter Inklusion – inmitten der „Stadt der Caritas“.
Die Organisatoren, Schwester Claudia Rieß und ihr Kollege Rainer Gratzl, TV-Vorsitzende Erika Schweizer und Oberbürgermeister Frank Kunz freuen sich schon darauf, nach dem Erfolg der beiden vergangenen Jahre auch heuer wieder zahlreiche Läufer und Zuschauer begrüßen zu können. Tatkräftig unterstützt werden die Veranstalter von Erich Gruber vom Tri-TV Lauingen.
Oberbürgermeister Kunz: „Das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung ist in Dillingen in vielen Bereichen gelebter Alltag. Als Stadt sind wir stolz darauf, dass dies auch bei einem sportlichen Ereignis wie diesem zum Ausdruck kommt.“ Ihren Dank sprechen die Organisatoren allen ehrenamtlichen Helfern aus, die an der Strecke und hinter den Kulissen mitwirken und dieses Event erst möglich machen.
Über 170 Läufer haben sich bereits angemeldet. Eingeladen sind Sportler mit und ohne Handicap. Schwester Claudia betont: „Jeder kann teilnehmen, egal ob Bestzeiten angestrebt werden oder ob es einfach nur darum geht, ins Ziel zu kommen.“ Auch Wandern – mit oder ohne Stöcke – ist möglich. Menschen mit Handicap haben die freie Wahl der Distanz (400 Meter, 1000 Meter, 5 Kilometer, 10 Kilometer). Ansonsten gilt: 400 Meter Kurzstrecke für die Kleinen (Jahrgang 2010-2012), 1000 Meter für die Grundschüler (Jahrgang 2005-2010), 5 Kilometer Hobbylauf für alle (ab Jahrgang 2008) sowie 10 Kilometer Stadtlauf für alle, die mindestens 14 Jahre alt sind.
Jede Distanz beginnt in der Königstraße vor dem Rathaus – je nach Länge verlaufen die Strecken bis zur Studienkirche und darüber hinaus über den Oberen Quellweg bis in den Dillinger Westen. Gesichert werden die Straßen von der Freiwilligen Feuerwehr. Am Streckenrand stehen für den Fall der Fälle die Ehrenamtlichen des Bayerischen Roten Kreuzes bereit.
Der 400-Meter-Lauf startet um 13.30 Uhr (ohne Zeitmessung), der Start für die 1000 Meter ist um 13.45 Uhr, der Hobbylauf (5 Kilometer) und der Hauptlauf (10 Kilometer) beginnen gemeinsam um 15.00 Uhr. Erwachsene Teilnehmer ohne Handicap zahlen für die Anmeldung 10 Euro. Für alle weiteren Läufer ist die Teilnahme kostenlos. Die Online-Anmeldung, welche auf der Internetseite des „Bona-Inklusionslauf“ möglich ist, läuft bereits. Die ersten 300 angemeldeten Teilnehmer erhalten kostenlos ein hochwertiges Funktionstrikot in leuchtendem Orange.
Jeder Läufer erhält im Ziel eine Finisher-Medaille. Die drei ersten jeder Altersklasse bekommen zusätzlich noch Siegermedaillen in Gold, Silber und Bronze verliehen. Urkunden können über die Homepage ausgedruckt werden. Dazu gibt es in diesem Jahr einige Neue-rungen. Erstmals können alle Läufer mit Wohnsitz in Dillingen an der „Dillinger Stadtmeisterschaft“ über 5 und 10 Kilometer teilnehmen. Die Stadt Dillingen wird die Sieger (Plätze 1 bis 3) mit einem Pokal küren. Ebenfalls von der Stadt ausgezeichnet werden die drei teilnehmerstärksten Gruppen (aus Firmen und Vereinen).
Der Lauf startet bei jedem Wetter. Online-Anmeldung noch bis Donnerstag, 13. Oktober, unter: www.bona-inklusionslauf.de. Nachmeldungen sind vor Ort möglich.