„Verborgen in Schnuttenbach“

Dokumentarfilm: Filmausschnitte, Bonusmaterial und Diskussion mit Filmemacher Thomas Majewski am Sonntag, 23.10.2016, 19:30 Uhr in Dillingen, Colleg – Großer Saal

schnuttenbach-foto-999

Der preisgekrönte Film über den 2.Weltkrieg im Heimatdorf des Filmemachers steht stellvertretend für viele deutsche Dörfer. In Schnuttenbach wurde ein Lager für rund 400 europäische Zwangsarbeiter errichtet. Der Film begleitet fast 60 Jahre später die alten Dorfbewohner, Zwangsarbeiter und Kriegsgefangene mit ihren Erinnerungen an diese Zeit.
Aus 300 Stunden gefilmten Aufnahmen wurde die Doppel-DVD des Films mit zusätzlich sechs Stunden Bonusmaterial und Begleitheft mit exklusiven Hintergrundinformationen zusammengestellt.
Gezeigt werden Filmausschnitte und eine Auswahl der Bonusfilme, unter anderem Teile des Interviews mit dem Regisseur und Einblicke in die Dreharbeiten sowie bislang unveröffentlichtes Material der Hauptprotagonisten. Anschließend steht Thomas Majewski für Fragen zur Verfügung. Die DVD ist bei der Veranstaltung erhältlich. Weitere Informationen finden Sie unter: www.verborgeninschnuttenbach.de
Der geborene Schnuttenbacher Thomas Majewski hat einen beeindruckenden Dokumentarfilm über die Zwangsarbeiterlager in seinem Heimatdorf während des Zweiten Weltkriegs gemacht. Viele Interviews und Gespräche mit Zeitzeugen geben dem preisgekrönten Werk etwas besonders Menschliches. An diesem Abend ist der Filmemacher, der jetzt in Kassel lebt, in Dillingen zu Gast und präsentiert weit mehr als nur Filmausschnitte.
Der Eintrittspreis für diesen Vortrag beträgt 4,00 € (ermäßigt 3,00 €) – keine Anmeldung erforderlich! Karten sind auch über reservix.de erhältlich.
Über Ihr Kommen würden wir uns sehr freuen!