Jubiläum und Spende

Im Foto (von links): Josef Eder, Monsignore Paul Sinz, Franz Graf, Silvia Lanz, Hermann Balletshofer, Tanja Almus, Oberbürgermeister Frank Kunz, Saskia Stich, Emilie Efremov, Sonja Vesenmaier, Anita Konrad, Petra Mayr, Elvira Hoffmann, Peter Graf, Katharina Lanz, Anja Hungbaur, Jürgen Fisel, Sandra Winkler und Roswitha Furch. Foto: Koenen/Stadt Dillingen

Nachdem am Pfingstwochenende bereits das große 900. Jubiläum des Stadtteils begangen wurde, gab es in Steinheim nun einen weiteren Grund zu feiern: 1993 öffnete hier der Stadtteil-Kindergarten. Viele Hundert Kinder wurden dort seitdem betreut, sammelten wichtige Erfahrungen und schlossen erste Freundschaften. Anlässlich des 25. Jubiläums luden die Stadt und der Kindergarten nun zu einer Feierstunde ein.
Im Anschluss an einen Gottesdienst sprachen Oberbürgermeister Frank Kunz und stellvertretend für das gesamte Kindergarten-Team Saskia Stich vor den Kindern, Eltern und geladenen Gästen. Dabei dankte Stich der Stadt Dillingen für die organisatorische Unterstützung sowie den Rückhalt, den es aus dem Rathaus und dem Stadtrat von Beginn an gab. Beide Redner hoben außerdem das herausragende Engagement der Eltern hervor, die sich seit Bestehen der Einrichtung mit viel Herzblut und Ideen eingebracht hätten. Kunz: „Durch das super Zusammenspiel der Erzieherinnen und Eltern konnte hier in 25 Jahren immer eine super Betreuung für unsere Jüngsten angeboten werden.“
Im Rahmen des Kindergarten-Jubiläums überreichten stellvertretend für die Steinheimer Vereine Silvia Lanz gemeinsam mit den örtlichen Stadtratsmitgliedern Hermann Balletshofer und Franz Graf zwei Spenden. Diese waren während des Steinheimer Jubiläums gesammelt worden. Sowohl an den Steinheimer Kindergarten als auch die Kartei der Not, das Leserhilfswerk der Heimatzeitung, gingen jeweils 100 Euro.